„Man muß die Dinge auch so tief sehen, daß sie einfach sind. Wenn man nur an der Oberfläche der Dinge bleibt, sind sie nicht einfach, aber wenn man in die Tiefe sieht, dann sieht man das Wirkliche, und das ist immer einfach.“ (Konrad Adenauer)

Diese Einsicht aus den Lebenserinnerungen des ersten deutschen Bundeskanzlers hat mich stets beeindruckt und geprägt. So verstehe ich auch Kommunikation.

So sollte unsere Kommunikation sein:

Klar und einfach,
wahr und transparent,
verständlich und nachvollziehbar.
Ein bisschen Pfiff und schlichte Eleganz
können dabei nicht schaden.
Für eine solche Kommunikation stehe ich.
Gern auch für Sie!

Auf den Punkt

Seit Beginn der Europameisterschaft steht der Bundestrainer wieder einmal im Mittelpunkt des Interesse. Dabei arbeiteten sich die Medien und die...

Wenn Unternehmen sich in der Öffentlichkeit für Fehlleistungen entschuldigen, scheint es nahe zu liegen, den CEO als Gesicht der Krisenkommunikation...

Justizminister Maas lässt derzeit prüfen, ob die Nutzung von Sex- und Erotik-Motiven in der Werbung eingeschränkt werden soll. Weiteren gesetzlichen...

Weitere Beiträge finden Sie im Archiv


Für Sie gelesen

Wenn Unternehmen bei Fehlleistungen unter rasch ansteigenden öffentlichen Druck geraten, dann gehört die richtige Entschuldigung zum optimalen...

Oft wird wissenschaftlich analysiert, wie Medien auf Entscheidungen in der Politik und in der Wirtschaft reagieren. Aber: Wie sehr kann die...

In Zeiten der Informations- und Reizüberflutung ist Kreativität die vielleicht wichtigste Anforderung an Media-Werbung. Allerdings darf es auch nicht...

Weitere Beiträge finden Sie im Archiv